Bilder vom Tod

 

Weißgrundige Lekythen im klassischen Athen

22. Juli 2010 - 27. Februar 2011

Die Museen am Königsplatz besitzen eine der weltweit größten Sammlungen weißgrundiger Lekythen aus Athen. Anlässlich ihrer wissenschaftlichen Publikation durch die Bayerische Akademie der Wissenschaften widmen wir dieser herausragenden Gattung antiker Keramik eine Studioausstellung.

Lekythen sind Salbölgefäße, die bis in das frühe 5. Jh. v. Chr. zu unterschiedlichen Zwecken verwendet werden, dann aber nur noch als Grabschmuck und Grabbeigabe dienen. In klassischer Zeit werden sie oft mit Bildern dekoriert, die in einer Kombination aus Umrisszeichnung und farbig gemalten Flächen auf einen weißen Grund gesetzt sind. Sowohl dieser Grund als auch die nicht-keramischen, bunten Farben besitzen keine große Beständigkeit, was den Wert der zahlreichen gut erhaltenen Münchner Exemplare noch erhöht.

Der außergewöhnliche Rang weißgrundiger Lekythen beruht auf ihrem Farbenreichtum, der sie zum wichtigsten Zeugnis für die weitgehend verlorene Monumentalmalerei der griechischen Klassik macht.

Dez 2017

Glyptothek München

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Pompejanum Aschaffenburg

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.