Antiker Schmuck: Gold – Silber – Edelstein

 

Schmuck aus Edelmetall hat die Menschen schon immer fasziniert. Gerade der sonnenähnliche, nie verblassende Glanz des Goldes hat es ihnen angetan.

Viele Schmuckstücke der Griechen, Etrusker und Römer zeichnen sich durch eine überwältigende Feinheit der Arbeit aus. Verwendet wurden dünnste Golddrähte und staubähnliche Granulationen, wie sie heute nur von wenigen Meistern der Goldschmiedekunst hergestellt werden können. Die Raffiniertheit vieler unserer Schmuckstücke ist überwältigend.

Doch sollte antiker Schmuck nicht nur schmücken, es wurden auch Botschaften an Menschen und Götter übermittelt. So übertrugen zum Beispiel Ohrgehänge in Form des Liebesgottes Eros die Macht der Gottheit auf die Trägerin.

Dez 2017

Glyptothek München

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Pompejanum Aschaffenburg

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.