Hund, Katze, Maus – Tiere in Alltag und Mythos

 

March 23 to October 27, 2019

Schon immer begleiten Tiere den Menschen. Sie wurden von ihm zuerst gejagt und später als Nutztiere domestiziert, um schließlich im Einzelfall zum Haustier - zum alltäglichen Gefährten zu werden. Die Studioausstellung im Pompejanum beleuchtet das Verhältnis von Mensch und Tier in der Antike an Hand von herausragenden Objekten aus den Beständen der Münchner Antikensammlungen.

Wildtiere stellten für die Menschen im frühen Griechenland durchaus eine Bedrohung dar. In mythischen Geschichten wurden sie deshalb immer wieder als machtvolle Unholde stilisiert, und es brauchte echte Helden, um sie zu besiegen.

Für die meisten Menschen des Altertums waren Tiere allerdings in erster Linie Nutztiere, deren Produkte wie Wolle, Milch und Leder sie im Alltag benötigten oder deren Arbeitskraft man, wie bei den Pflugochsen, einsetzen konnte. Pferde dagegen wurden selten zur Arbeit verwendet. Sie waren besonders prestigehaltige Statussymbole der Oberschicht.

Tiere bildeten auch ein Bindeglied zwischen Menschen und Göttern, denn man schlachtete sie im Rahmen von religiösen Festlichkeiten. Bei den Opferhandlungen betete man zu den höheren Mächten und erbat ihren Segen. Das sich anschließende Festmahl war für die meisten Menschen eine der eher seltenen Gelegenheiten, Fleisch zu essen.

Die Pressemitteilung finden Sie → hier.

Eine kurze Information zur Ausstellung erhalten Sie → hier.

Nähere Informationen zu Führungen erhalten Sie → hier.

Nov 2019
  • Fr 01
  • Sa 02
  • So 03
  • Mo 04
  • Di 05
  • Mi 06
  • Do 07
  • Fr 08
  • Sa 09
  • So 10
  • Mo 11
  • Di 12
  • Mi 13
  • Do 14
  • Fr 15
  • Sa 16
  • So 17
  • Mo 18
  • Di 19
  • Mi 20
  • Do 21
  • Fr 22
  • Sa 23
  • So 24
  • Mo 25
  • Di 26
  • Mi 27
  • Do 28
  • Fr 29
  • Sa 30

Glyptothek München

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Pompejanum Aschaffenburg

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.