Theaterwoche in den Antikensammlungen


vom 19. bis zum 23. Februar 2019, jeweils 20 Uhr

 

Hekabe

Tragödie des attischen Dichters Euripides (480-406 v. Chr.), arrangiert in vier Szenen

Mit Cordula Trantow (Hekabe) und Siemen Rühaak (Odysseus, Talthybios, Agamemnon und Polymestor)
Inszenierung: Georg Rootering

Aufführungen am 19., 20. und 21.2.2019

 

Ars amatoria - Liebeskunst

Ein erotischer Ratgeber aus der Antike mit Gedichten aus der "Ars amatoria" (Liebeskunst) und dem Kapitel Narziss aus den "Metamorphosen" des Ovid

Mit Cordula Trantow und Siemen Rühaak, Laute: Sam Chapman
Inszenierung: Georg Rootering
Einführung: Niklas Holzberg

Aufführungen am 22. (nur Abendkasse) und 23.2.2019

Karten: € 25,-: ermäßigt € 18,-
Vorverkauf und Abendkasse im Museum

Weitere Informationen finden Sie → hier.

Ein Fest für die Götter im Olymp

 

Kindertag am Sonntag, 31. März 2019, von 10 bis 17 Uhr in den Antikensammlungen

Die griechischen Götter sehen aus wie Menschen und sie benehmen sich auch so. Sie haben eine Familie, bekommen Kinder, streiten und vertragen sich. Aber sie sind mächtiger als die Menschen und können deren Wünsche erfüllen. Deshalb opfern die Menschen den Göttern und feiern große Feste für sie.

In kurzen Führungen mit Quiz erfahrt ihr am Kindertag in den Antikensammlungen Wissenswertes über die griechischen Götter. Ihr lernt deren Leben und Wirken in spannenden Spielen, Mitmachaktionen und bei Kreativstationen kennen. Wer mag, kann sich eine Gottheit aus Gips gießen, ein buntes Mosaik legen, Theatermasken des Dionysos basteln oder den goldenen Schmuck der Aphrodite herstellen.

Ohne Anmeldung, für Familien mit Kindern ab 5 Jahren

Kinder Eintritt frei, Erwachsene Museumseintritt 1,- € (ggf. Materialkosten 1,- bis 5,- €)

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Museumspädagogischen Zentrum (MPZ)

Kaffee und Kuchen werden angeboten.

email: info@antike-am-koenigsplatz.mwn.de

Flyer → hier.

 

 

Im Reich der Schatten

 

Kinderprojektwoche in den Sommerferien

Hades und Persephone - auf eine spannende Reise in die Unterwelt begeben sich Kinder in den Museen am Königsplatz. Wir beschäftigen uns mit antiken Geschichten vom dreiköpfigen Höllenhund Kerberos, vom Fährmann Charon sowie Göttern und Helden, die in beiden Welten zu Hause sind. In den Antikensammlungen geben uns dazu vor allem die Bilder auf den griechischen Vasen Informationen. Über Führungen, Spiel- und Kreativstationen sowie in Theaterstücken tauchen die Kinder in das Reich der Schatten vor über 2000 Jahren ein.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Museumspädagogischen Zentrum München (MPZ) und dem Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke.

Teilnehmerzahl begrenzt – Anmeldung erforderlich

Wann: 29. Juli–2. August 2019, jeweils 10-16 Uhr

Alter: 7–13 Jahre, max. 40 Teilnehmer pro Tag

Kosten mit Ferienpass: 12,- pro Tag
Kosten ohne Ferienpass: 15,- pro Tag

Sonstige Hinweise: Teilnahme ab drei Tagen oder während der ganzen Woche möglich; Mittagsbrotzeit/Getränke nicht vergessen!

Wo: Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek am Königsplatz sowie Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke, Katharina-von-Bora-Str. 10, 80333 München (Treffpunkt täglich vor den Antikensammlungen)

Info: Tel. 089 / 28927-502 (oder -503)

Anmeldung: online → hier.
Anmeldeformular → hier.

E-Mail an info(at)antike-am-koenigsplatz.mwn.de

Wiederkehrende Veranstaltungen


Zeichenkurse

Feb 2019

Glyptothek München

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Pompejanum Aschaffenburg

15. Juni 2013

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.